Minolta AF 5000

1987 kaufte ich mir von meinem ersten Lehrlingsgehalt eine gebrauchte Minolta AF 5000 mit dem 50mm 1.7. Das Objektiv ist heute noch oft an der Sony A850 in Gebrauch.

Die AF 5000 kam 1985 zusammen mit der AF 7000 und AF 9000 und diversen Ojektiven auf den Markt.

Mittlerweile habe ich auf Flohmärkten oder bei Ebay mehrere andere analgoge AF-Minoltas gekauft, meistens wegen der Ojektive. Die AF 5000 nehme ich immer noch gerne in die Hand. Obwohl die Kamera nur eine Programmautomatik hat. Für Zeit und Belichtungsautomatik muss es mt der AF 7000 eine Nummer größer sein. Der Sucher der AF 5000 ist immernoch klasse, der Autofokus erschreckend laut und dabei sehr langsam. Aber die Soundwertung geht eindeutig an die AF 5000, das Auslösegeräuch mit Filmtransport ist einfach geil.

Beispielbilder (Scan vom Film)

"Jeder weiß, daß die Marke der Schreibmaschine nichts mit der Fähigkeit zu tun hat, einen fesselnden Roman zu erschaffen, obwohl eine bessere Schreibmaschine das Tippen etwas angenehmer macht. Also warum glauben so viele anderweitig vernünftige Menschen, daß die Kamera, oder genaue Kenntnis über Verschlußzeiten, Objektivbau oder Kameratechnik irgendwas mit der Fähigkeit zu tun hat, ein interessantes Foto zu schaffen, und nicht damit, die Bequemlichkeit des Fotografen zu verbessern?“

Ken Rockwell

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Calcada, Springe