Zeiss Ikon Contaflex Super

Die Contaflex Super kam 1959 auf den Markt. Der Belichtungsmesser sitzt mittig über dem Objektiv. Ein Alleinstellungsmerkmal der Contaflex Super ist das Einstellrad welches mit dem Blendenring gekoppelt ist. Hier wird die Belichtung auf den richtigen Wert eingestellt. Die Super hat eine spezielle Belichtungseinstellung Konzeption. Wird die Belichtungszeit geändert passt sich Blende automatisch mechanisch an.

Der Zeiger des Belichtungsmessers ist außen auf der Oberseite, zusätzlich ist die  Super ist das erste Modell,mit einer zusätzlichen Anzeige im Sucher. Mit dem Rad und der Anzeige im Sucher kann die Blende eingestellt werden ohne die Kamera abzusetzen.

135.000 Contaflex Super wurden gebaut, damit ist sie die meistgebaute Kamera der Contaflex- Serie.

Meine Contflex habe ich für 30,-€ auf einer Fotobörse gekauft.

Beispielbilder

"Jeder weiß, daß die Marke der Schreibmaschine nichts mit der Fähigkeit zu tun hat, einen fesselnden Roman zu erschaffen, obwohl eine bessere Schreibmaschine das Tippen etwas angenehmer macht. Also warum glauben so viele anderweitig vernünftige Menschen, daß die Kamera, oder genaue Kenntnis über Verschlußzeiten, Objektivbau oder Kameratechnik irgendwas mit der Fähigkeit zu tun hat, ein interessantes Foto zu schaffen, und nicht damit, die Bequemlichkeit des Fotografen zu verbessern?“

Ken Rockwell

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Calcada, Springe